Alle Artikel in: Lernen

coaching kostenlos

feinFÜHL Sessions

Hi! So schön, dass du da bist! Ich rück direkt raus mit der Sprache, ja?! Bevor wir noch platzen vor Spannung….     Setz dich zu mir, atme tief durch und dann erzähl mir, was dir auf dem Herzen liegt!   Denn vielleicht ist es Zeit, dich jetzt mal um dich zu kümmern. Lust?   Wo findet das statt? Da, wo du dich wohl fühlst, du Ruhe und Internet hast. Denn ich öffne mein Email Postfach session@feinfuehlen.de als digitalen feinFÜHLkasten. Diese Variante habe ich ganz bewusst gewählt, um wirklich jedem von euch die Chance zu geben, sich persönlich an mich zu wenden. Ohne große räumliche oder persönliche Hürden überwinden zu müssen. Du schreibst mir ganz in Ruhe, was dich beschäftigt – ich lese, denke, fühle. Ich stelle dir Fragen, unterstütze, berate und begleite dich, zeige dir Tipps und Übungen aus meinem prall gefüllten wie-krieg-ich-das-hin-Werkzeugkoffer. Ich antworte mit all meinen Erfahrungen, mit all meinem erlernten und erarbeiteten Wissen aber vor allem mit viel Herz, möglicherweise ein wenig Humor und ganz sicher mit den allerbesten Absichten. Denn mein Wunsch ist, dass …

flugangst

Flugangst? Flieg mit mir gen Himmel

Ready for take off!? Nein! Halt. Moment. Ich bin doch noch nicht bereit… Über den Wolken, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein, alle Ängste, alle Sorgen, sagt man, blieben darunter verborgen …lalala… wovon singt Reinhard da bloß?? Ängste und Sorgen verborgen? Hallo? Sie sind da, hier und sie sind laut! Flugangst ist ein Riesenthema Du hast die Möglichkeit 413.000 Ergebnisse bei Google dazu durchzustöbern. Doch geht davon die Angst weg? Eher nicht. Das wird sie wahrscheinlich auch nicht nur nach dem Lesen meines Artikels. Wenn ich dir aber Mut und das Gefühl geben kann, dass du nicht allein bist und du einige meiner Methoden für dich nutzen kannst, bin ich super happy! Und du hoffentlich auch. Was ich hier heute für dich schreibe, sind meine ganz persönlichen Hirngespinste und Verhaltensweisen. Mach dich also auf intime Einblicke in meinen Kopf gefasst. PS: es darf gelacht werden. Ich bitte sogar darum!   Hintergrund Die Flugangst oder auch Aviophobie, ist eine krankhafte (unverhältnismäßige) Angst vor dem Fliegen. Sie gehört zu den spezifischen Phobien, da sich die Angst ganz klar auf eine bestimmte …

empower, negationen, positiv denken

Negationen vermeiden! Warum unser Gehirn positive Formulierungen braucht

Ich habe keine Angst… Hey, ich hab doch gesagt KEINE Angst! Wörter wie KEIN(E) oder NICHT gehören zu unserem alltäglichen Sprachgebrauch. Und natürlich haben sie auch ihre Berechtigung. Allerdings kommt es stark darauf an, wie wir sie einsetzen und welche Wirkung wir erzielen möchten.  Unser Gehirn braucht positive Formulierungen, denn Negationen versteht es nicht! Ich möchte dir an dieser Stelle keine trockenen Studien aus den Neurowissenschaften auftischen.  Denn welchen Effekt die jeweilige Art der Formulierung auf unsere Befinden hat, zeigt sich am besten, wenn du es selbst einmal ausprobierst und spürst, was es mit dir macht. Um nicht wieder das typische Beispiel mit dem rosa Elefanten zu bemühen, den du jetzt nicht vor dir sehen willst…ohhhh…jetzt ist es doch passiert, stimmts? Hier also andere, starke Beispiele: Negativ: Ich werde nicht scheitern! Positiv:  Ich werde bestehen! Negativ: Ich habe keine Angst! Positiv:  Ich bin mutig! Negativ: Ich werde heute Nacht nicht wieder 3 mal aufwachen! Positiv:  Ich werde heute Nacht erholsam durchschlafen! Negativ: Ich lass mir die Laune davon jetzt nicht verderben! Positiv:  Ich freue mich auf …

Urlaub

Mit Hochsensibilität reisen?! Hilfreiche Tipps für deinen nächsten Urlaub

Juchuuu…langsam beginnt die Urlaubssaison (zumindest für den „typischen“ Sommerurlauber). Hast du deinen nächsten Urlaub schon geplant? Wie gehts dir damit? Freust du dich? Oder bist du jetzt schon gestresst? Hast du schon alle Horrorszenarien in deinem Kopf durchgespielt? Hast du deinem ich-mach-es-jetzt-ich-klick-jetzt-buchen Mut schon eine Standpauke gehalten? Besonders als (hoch)sensibler Mensch, kann so eine Reise durchaus eine Herausforderung sein. Und zwar vor, während und nach dem Urlaub. Für viele Reisende ist dies unvorstellbar. Die beste Zeit des Jahres, da freut man sich doch wohl drauf! Bloß weg, in die Sonne, Neues, Aufregendes erleben, endlich mal raus aus dem drögen Alltag! Los, freu dich! Mit einer Reise sind aber so einige, auch sehr persönliche Hürden zu überwinden, selbst wenn es nur von Berlin nach Usedom geht. Damit du aber deinen Urlaub genießen kannst, inklusive Vorfreude und in Erinnerung schwelgen nachher, habe ich einige Tipps für dich! Denn es ist möglich! Niemand muss und sollte sich damit abfinden, dass URLAUB immer STRESS bedeutet. Lass dir deinen Urlaub nicht vermiesen! Auch wenn das die letzten Male immer so war – ab jetzt …

Kraftfeldanalyse

Kraftfeldanalyse – so entdeckst du deine Energieräuber

Mitternacht, du liegst im Bett, bist völlig erledigt und weißt eigentlich gar nicht so recht warum. Klar, weil dein Tag immer sehr anstrengend ist. Aber warum? Ja, weil ich … machen muss. Heute kümmern wir uns um das: … und nutzen dazu eine übersichtliche Kraftfeldanalyse. Wofür stehen die Pünktchen? Was musst du eigentlich jeden Tag? Was musst du eigentlich nicht und machst es trotzdem? Was gibt dir Energie, was raubt dir diese wieder?   Die Kraftfeldanalyse wurde von dem Psychologen Kurt Lewin entwickelt und wird heute in verschiedenen Bereichen zur Analyse der treibenden und rückhaltenden Faktoren in den jeweiligen Situationen genutzt. Meistens geht es darum, ein Problem zu lösen. Überraschung! Durch diese Analyse kann man auf verschiedene Arten die Situation anschaulich darstellen, um so einen besseren Überblick über das Problem und eine mögliche Problemlösung zu bekommen. Cooles Tool. In meiner Form der Kraftfeldanalyse geht es darum, die Energieräuber und die Energiegeber deines Alltags zu enttarnen. Sie hilft dir, das sichtbar zu machen, was du schon fühlst, aber nicht weißt warum. Sherlock Holmes im eigenen Leben …

frühling, Frühjahrsputz

Frühjahrsputz – wie du negative Gedanken ausmistest

Na, bist du schon mit dem Feudel durch die Wohnung getanzt?             Küchenschränke sortiert, Klamotten ausgemistet, den Altpapiercontainer mit das-braucht-doch-wirklich-kein-Schwein Papierkram gesprengt? Selbst wenn man dann am Abend völlig k.o. auf das Sofa fällt, es ist doch ein geiles Gefühl, oder? K.o. aber auch irgendwie ganz frei und leicht, als hätte man auch innerlich aufgeräumt. Aber eben nur irgendwie… Clear space, clear mind Es hilft also, deine Umgebung sauber und ordentlich zu halten. Vor allem, weil nichts ablenkt nach dem Motto: ach, irgendwie liegt mir was auf Seele. Das sollte ich mir mal anschauen, aber oh! Oh jeee, jetzt seh ichs…die Vorhänge müssten mal dringend wieder gewaschen werden… Frühjahrsputz für Geist und Seele Wenn du also deine Wohnung nun von der Schwere des Winters befreit hast (auch wenn nicht), möchte ich dich dazu motivieren, dich mit der gleichen Energie um dich, deine Gedanken, deine Seele zu kümmern. Haste Bock? Juchu, das ist der Plan: Welche Gedanken können endlich weg? Bestimmt hast du auch so eine berühmte Schallplatte. Egal ob sie jemand (du eingeschlossen) …

loslassen

Loslassen #1 – der Unterschied zwischen Loslassen und Aufgeben

Loslassen. Puhhh, ein RIESENTHEMA. Vor allem auch mein Thema gerade. Eigentlich schon immer, aber nun beschäftige ich mich damit. Im Kleinen gelingt es mir mittlerweile sehr gut, aber die großen Themen spielen noch nicht mit. Selbst wenn ich weiß, wie gut es tut, wie herrlich erleichternd es ist, die Vorstellung, den Wunsch, den Menschen loszulassen – meine Seele kann das nicht und will es auch nicht. Ziemlich trotzig die Gute, manchmal. Oder ist es der Kopf… Aber es geht! Loslassen geht! Und noch eine gute Nachricht: es lohnt sich wirklich, sich damit zu beschäftigen, zu üben, sich mit seinem Innersten zu verbinden, denn: wir brauchen diese Fähigkeit ein Leben lang. Genau, das war die gute Nachricht! Denn wenn es nichts gibt, was wir wieder loslassen müssten, würden wir uns auch an nichts binden. So richtig mit Haut und Haaren Dinge erleben, sich verlieben, Träume haben. Ich will so zumindest leben.  Das Thema LOSLASSEN wird also immer wieder auf meinem Blog auftauchen. In kleinen Häppchen. Damit du auch mitarbeiten kannst, wenn du möchtest. Wenn du also …

Neid

Das Leben der ANDEREN…wie kann ich mit NEID umgehen?

Ein Frühlingsspaziergang im Park oder der Besuch bei deiner Freundin wird für dich zur Qual. Ich-bin-ein-Versager-Monologe, Traurigkeit und Neid vernichten die kleinen Pflänzchen Zufriedenheit und Gelassenheit. Zu Hause waren sie doch noch so präsent… Plötzlich, na gut – so plötzlich dann nun auch wieder nicht, ist alles anders in deinem Leben. Weil du alles anders bewertest. Was bis hierher eigentlich noch ganz ok war, ist jetzt sehr MANGELhaft. Es herrscht ein Mangel an Liebe, an Familie, an Geld, an Mut aber vor allem an Selbstwertgefühl bzw. an mein-Leben-ist-auch-was-wert-Gefühl!   Kuschelnde Pärchen, hippe junge Frauen, die entweder noch eine runde Kugel oder schon den (Design)Kinderwagen vor sich herschieben, das schöne Haus mit Garten deiner Freundin, das Bankkonto von Mark Zuckerberg, das vermeintlich perfekte Leben DER ANDEREN. Alles Dinge, die dieses Mangelgefühl triggern. Weil nunja, das möchtest du auch. Zumindest ein bisschen was davon abhaben. Ein kleines Stück vom Kuchen. Aber wenigstens Kuchen und keine Reiswaffel! Wenn du dich und dein Leben also ständig mit anderen vergleichst, frage dich: Was hast du nicht?  Was hast du aber? …

Wünsche Wünsche Wünsche

Wie dir das Universum helfen kann, deine Wünsche zu erfüllen! Hähh, wer?

Kennst du Menschen, die das Glück scheinbar gepachtet haben und denen deswegen die Sonne aus… na du weisst schon? Alles was sie sich wünschen geht irgendwie in Erfüllung. Das ist zumindest dein Eindruck. Ich gehöre (noch) nicht zu diesen Menschen. Leider. Meine Zeit kommt bestimmt noch… ja, ganz bestimmt. Hhmmpf…. Zur Einstimmung eine kleine, wahre Geschichte: Irgendwann kam meine Schwester mit dem Universum um die Ecke. Keine Ahnung wo und wie sie Bekanntschaft gemacht haben. Jedenfalls war es nun irgendwie da und begleitete sie. Glück für den, der mit ihr in diesen Momenten zusammen ist.  Sie richtet ihre Wünsche fortan ans Universum. Hier sei nochmal kurz erwähnt: Wir sind keine abgedrehten Spiritanten (dies ist liebevoll gemeint). Na gut, abgedreht vielleicht, aber eher nordisch realistisch. Wir wissen, dass keiner das Wasser klaut (Ebbe) und dem Wetter ist es auch ziemlich wurscht, ob du deinen Teller aufgegessen hast. Aber … Nur zu oft habe ich es erlebt, dass meine Schwester einen Wunsch ans Universum schickte, laut ausgesprochen. Liebes Universum, bitte gib uns einen Parkplatz direkt vor der Tür. …

Puls-minus-null-Regel

Mehr Zeit für dich mit der Plus-minus-null-Regel

Plus-minus-null! Mhhh, klingt erstmal nicht besonders erfolgsversprechend und motivierend. Eher so nach, nunja, NICHTS eben. Und genau darum gehts! Kein Chaos, kein Stress, kein Alles-was-sonst-noch-nervt-und-energie-raubt.  Besonders gut anzuwenden ist diese Regel beim Einkaufen. Nicht bei Käse, Milch, Müllbeutel sondern beim Shopping, weil: ich hab den ganzen Schrank voll „Nix anzuziehen“! Oder vielleicht liebst du Flohmärkte, fällst aber vom Glauben ab, wenn die Kisten für einen Umzug gepackt werden müssen. 5 Kisten Kerzenständer und Vasen? Wie ist das möglich? Die Regel besagt: Für jedes neue Teil, was du dir anschaffst, geht ein altes. Und zwar nicht nur in den Keller oder auf den Dachboden, weil: man weiß ja nie… Das Teil geht aus dem Haus. Es gibt viele Menschen, die sich sicher drüber freuen werden. Und keine Tränen. Denn: Alt gegen Neu. Du kannst aber diese Regel auch noch anders für dich und dein Herz-Kreislauf-System nutzen! Unnötigen Stress vermeiden Bist du einer dieser „ja ok, das mach ich auch noch eben schnell mit“ Menschen? Du lädst dir regelmäßig mehr auf, als du eigentlich bewältigen kannst bzw. willst. Du hast eigentlich deinen …