Leben
Kommentare 4

ABgrenzen nicht AUSgrenzen – was (hoch)sensible Menschen beachten sollten

Abgrenzen

Valentinstag! Juchuuuu, Herzen überall Herzen. Ich steh ja auf Herzen, wie du weißt, und heute darf man sich ganz offiziell dazu bekennen. 

Ich möchte dich heute dazu ermutigen, dein Herz und deine Arme offen zu halten. Offen für Menschen, die dich gern haben, die dich lieben, die dich (unter)stützen wollen. 

Halt – bevor du traurig weg klickst!
Dies gilt für jede Art von Beziehungen. Liebesbeziehungen, Freundschaften, Beziehungen zu deinen Familienmitgliedern, Beziehung zu dir selbst.

Abgrenzung
Ein großes Thema, mit dem sich hochsensible Menschen beschäftigen (müssen). Die Fähigkeit Nein zu sagen, die Fähigkeit schwierige Situationen richtig einzuschätzen und dementsprechend zu handeln. Im Grunde geht es darum, sich vor Informations- und Reizüberflutung zu schützen und Grenzen zu setzen. Denn wir nehmen alles auf, immer…die Filter, ja die Filter…wo sind sie bloß?

Dies ist ein stets andauernder Prozess. Immer wieder aufs Neue abwägen, das schlechte Gewissen einfach mal schreien lassen, genau spüren, wieviel Kraft wir noch haben, den Wasserstand des wenn-ich-überlaufe-kannst-du-was-erleben Eimers regelmäßig überprüfen, und dann noch die vier großen Buchstaben sagen: NEIN. Na, kannst du´s schon? Ein lockerflockiges, dennoch kraftvolles NEIN?

Das ist alles sehr wichtig und wahnsinnig hilfreich. Und eine gesunde Abgrenzung sollte das Ziel sein. Warte, nochmal:
eine GESUNDE Abgrenzung!

 

Keine Ausgrenzung
Hochsensible Menschen sind stark gefordert und ziehen sich deshalb oft lieber zurück. Wenn es die Wahl gibt! Leider sind wir im normalen Tagesgeschehen schon oft so gefordert, dass kaum Energie für die wirklich schönen Dinge bleibt. Freizeit, Liebe, Freundschaften. Aber dies sind doch die Dinge, die uns auch Kraft zurück geben. 
Rückzug zur Regeneration, zur Erholung ist richtig und wichtig.
Doch wir sollten zwischendurch ein Auge offen halten, um zu prüfen, ob nicht etwas oder jemand auf der Strecke bleibt. 

Denn es kann auch passieren, dass sich die Abgrenzung eher zu einer Ausgrenzung entwickelt. Zur eigenen…

Bestimmt erlebst du oft Situationen, in denen der Umgang mit anderen schwierig ist. Und du könntest tagelang von solchen Begegnungen erzählen. Kommen dir diese Gedanken bekannt vor? ihr versteht mich doch eh nicht, du weißt nicht wie ich (mich) fühle, du bist ja nicht hochsensibel…und schon ist die Ausgrenzung perfekt. Du grenzt dich selber aus, weil du eben anders bist und du grenzt die anderen aus, weil sie eben nicht anders sind. Zumindest anders anders, als du…verwirrend. Für alle Beteiligten…

Jetzt mal ehrlich….
Manchmal kommt es einem vielleicht auch gerade recht, eine AUSREDE zu haben. Wenn eine Feier ansteht, eine Freundin einen Rat braucht, der Jogging Treff wartet…whatever! Ertappt?!
Aber mach deine Hochsensibilität nicht zu einer Krankheit. Denn das ist sie nicht!

Abgrenzung heisst aber auch nicht, dass du ein „harter“ Mensch werden sollst. Emotionslos dein Ding durchziehst. Nope, das wird dir nicht gelingen, denn so bist du nicht.
Deine Abgrenzungsfähigkeit soll dir helfen, dich in Kontakt mit anderen ernst zu nehmen und gut für dich zu sorgen.
IN KONTAKT MIT ANDEREN…

 

Arme offen halten also… Na gut, wie?
Geh nicht von vornherein davon aus, dass dich nur Menschen verstehen oder du dich nur mit Menschen umgeben kannst, die so fühlen wie du.

Das wird es nicht geben. Jeder Mensch ist und fühlt auf seine eigene besondere Art. Klar, das generelle Verständnis ist vielleicht unter Hochsensiblen größer. Aber jeder hat sein Päckchen zu tragen. Voll gepackt mit schönen und weniger schönen Gefühlen und Erlebnissen.

Begegne den Menschen offen und gib Ihnen eine Chance, dich zu verstehen. Erkläre ihnen genau was dir schwer fällt, was du besonders magst und brauchst. Warum du manchmal so bist wie du bist.
Deine Liebsten können nichts dafür, dass sie nicht hochsensibel sind. Und ja, es stimmt – manche Dinge kann man vielleicht nur nachempfinden, wenn man es selber gespürt oder erlebt hat. Aber auch das ist kein Argument!
Ich sage immer: ich stehe auf klare Ansagen. Wenn deine engsten Vertrauten, deine Herzensmenschen (heute viele Herzen. Was? HERZEN) um dich herum wissen, was los ist (wenn was los ist) und vor allem was sie tun können um dich zu (unter)stützen, werden sie es ganz sicher tun.

 

Nochmal for the record

„Du verstehst mich ja eh nicht“ streichen! aus Kopf und Mund

Umarmt euch, stützt euch, liebt euch

Lerne eine gesunde Abgrenzung

Sei ehrlich zu dir – hast du wirklich keine Kraft oder nur keine Lust?

Begegne den Menschen positiv – gib Ihnen eine Chance dich zu verstehen

Grenze deine Herzensmenschen nicht aus – sie lieben dich!

Umarme auch dich selbst, sei lieb zu dir!

 

Und jetzt ist es Zeit für GESCHEEEEEENKEEE!!

♥♥♥ Hier findest du meine Entspannungsanleitung zum Thema Liebe. Kann man auch schön zu zweit machen… ♥♥♥

Home alone?
Dann mach es dir gemütlich! Erstmal mit meiner Entspannungsanleitung dein Herz öffnen (das klingt gefährlicher, als es ist) und dann?
Na klar, Herzensfilme… 

Meine Tipps
Frühstück bei Tiffany
True Romance
Like Crazy

Ich wünsche dir einen zauberhaften Tag! Vielleicht kannst du ja heute schon einen meinen Tipps anwenden! LOVE IS ALL YOU NEED

Wenn du lieber noch ein bisschen lesen willst, aber klar! Gerne!!
Teile deine Freude!
Verpass dir einen Denkzettel – with LOVE

4 Kommentare

  1. Hi, danke für die hilfreichen Tipps! Ich habe deine Seite und deinen Blog gerade erst entdeckt, aber bin schon sehr angetan. Mach weiter so!

    • Marlene
      Marlene sagt

      Hi Jan, lieben Dank! Juchu… Ich freu mich immer total über ein Feedback, weil dann aus den Zahlen endlich Menschen werden. Cool, danke!
      Alles liebe und hoffentlich auf bald
      Marlene

  2. SusiQ sagt

    Danke für den Artikel, habe mich wiedergefunden… es klingt alles so leicht. *seufz*

    P.s. True Romance ist so ein toller Film! ♥ (<———– HERZ!!!) 😉

  3. Pingback: Hochsensibel fühlen - feinFÜHLEN

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *